Mehr Komfort mit Smart Home

Mehr Komfort mit Smart Home

Einen ungeahnten Wohn-Komfort in den eigenen vier Wänden – das machen Smart Home-Lösungen möglich. Doch was bedeutet eigentlich Wohn-Komfort? Viele verbinden damit vermutlich eine gemütliche und heimische Atmosphäre. Nicht aber Zeitersparnis und Entlastung, denn das schafft nur ein intelligentes Haus.

Zeitersparnis

Jeden Tag versäumen wir Zeit bei Tätigkeiten, die das Smart Home ganz von alleine bewältigen kann. Angefangen beim Regulieren der Heizung, Lüften der Wohnung bis hin zu wirklich lästigen Aufgaben wie Fensterputzen und Staubsaugen. Nach einem langen Arbeitstag schiebt man solche unliebsamen Arbeiten doch lieber auf Morgen. Aber kann man wirklich entspannen, wenn um einen herum das Chaos herrscht?

Smarte Haushaltshelfer sorgen für Ordnung:

Am liebsten nach Feierabend in eine saubere Wohnung kommen und die Arbeit ist bereits erledigt. Für wen sich diese Vorstellung nach Science Fiction anhört, der sollte wissen, Saug- und Wischroboter sind längst in der Gegenwart angekommen! und deutlich zuverlässiger als die Meisten sich vorstellen können. Die Geräte können tagsüber zeitgesteuert ihre Arbeit verrichten. Ausgestattet mit modernster Technologie und Messinstrumenten, ist die Reinigungsleistung vergleichbar mit jedem herkömmlichen Staubsauger bzw. Fensterwischer.

Entlastung

Zuhause ankommen und einfach abschalten… “Ja ne, ich muss ja noch den Haushaltsplan schreiben und ich habe schon wieder vergessen Milch ein zu kaufen.” Mit dem Abschalten ist es gar nicht so einfach, unzählige Aufgaben und Termine gehen einem durch den Kopf. Wie praktisch es doch wäre, hätte man eine persönliche Sekretärin, die einen an Termine und Besorgungen erinnert.

Das Smart Home wird zum persönlichen Haushaltsmanager:

Smart Home Komfort

Komfort

Nahezu jedes smarte Haushaltsgerät kann eine Vielzahl an Aufgaben übernehmen. Der Kühlschrank überwacht Ihren Konsum und stellt automatisch eine Einkaufsliste zusammen, welche praktisch über das Smartphone abrufbar ist – so klappt das auch ganz einfach mit der Milch.

Zusätzlich hilft der gut organisierte Kühlschrank auch dabei Verschwendung zu minimieren, es kommt nur das auf die Einkaufsliste was der oder die Bewohner auch konsumieren können. Lebensmittel die im Kühlschrank vergessen werden und ihre Haltbarkeit verlieren, sollen von Beginn an nicht erst den Weg in den Kühlschrank finden.