Controme - Die fortschrittlichste Heizungssteuerung der Welt

Controme: ganzheitliches Heizungsmanagement

Im Team von Controme hat man einen besonderen Anspruch: Das fortschrittlichste System der Welt zur Heizungssteuerung entwickeln. Das Projekt startete im Jahr 2010 und ist seit diesem Jahr marktreif – die Entwickler bitten um das nötige Kleingeld, um expandieren zu können.

Vernetzung sämtlicher zur Heizung gehörender Komponenten

Controme soll mehr sein als „nur“ ein smarter Thermostat sein. Mit dem System wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt. Durch die Vernetzung sämtlicher zur Heizung gehörenden Komponenten und deren intelligenter und vorausschauender Steuerung soll Controme „die fortschrittlichste Heizungssteuerung der Welt“ werden.

Die Architektur ist die übliche bei Smart Home Systemen: Das Controme Gateway ist die zentrale Steuerungseinheit, die mit den einzelnen Komponenten kommuniziert, Daten verarbeitet und Steuerungsbefehle sendet. Gleichzeitig stellt das Controme Gateway eine Verbindung mit dem Internet her, sodass der Anwender das System von überall auf der Welt – oder dem eignen Sofa – aus steuern kann. Der Internetanschluss dient außerdem zur Abfrage von Wetterdaten. Denn eins ist klar: Controme möchte die gewünschte (Wohlfühl-) Temperatur mit minimalem Heizaufwand erreichen.

Effizient heizen durch eine Vielzahl an Sensoren

Um wirklich effizient zu heizen, greift Controme auf allerlei Sensorik zurück: nicht nur alle Heizkörper und die Heizung selbst werden vernetzt und intelligent gesteuert, sondern auch die alltäglichen Abläufe und Standorte der Bewohner werden erfasst und verarbeitet. Das geschieht für jeden Raum separat. Stellt Controme fest, dass sich niemand mehr im Gebäude befindet, wird die Heizung heruntergeregelt. Das Smartphone übermittelt per Standortzugriff, ob sich ein Bewohner gerade im Haus befindet oder nicht. Die ebenfalls zum Controme System gehörenden Bewegungsmelder präzisieren die Daten vom Smartphone für jeden Raum. So wird nicht das ganze Haus beheizt, wenn nur eine Person zuhause ist und sich über längere Zeit nur in einem Raum aufhält.

Für größere Gebäude lässt sich die zum Patent angemeldete Systemarchitektur um beliebig viele Controme Gateways erweitern. Ein Gateway hat die Kapazität, um Fußboden- und Wandheizungen für maximal 15 Räume und 50 einzelne Temperatursensoren zu verwalten. Das Raum-Temperatursensorverhältnis zeigt bereits, dass in größeren Räumen durchaus auch mehrere Temperatursensoren verbaut werden sollten, um die reale Temperatur möglichst präzise abbilden zu können.

Controme - Die fortschrittlichste Heizungssteuerung der Welt

Controme – Die fortschrittlichste Heizungssteuerung der Welt (© Bild: Controme)

Crowdfunding-Kampagne auf seedmatch.de

Controme wurde im Jahr 2014 über einhundertmal verkauft – durch über 80 Fachpartner. Das einzige, was dem Start-up fehlt, sind die finanziellen Mittel, um das System in der eigentlich möglichen Geschwindigkeit weiterentwickeln zu können. Das fehlende Kapital soll jetzt über eine Crowdfunding-Kampagne generiert werden: 90.000 Euro sollen bis zum 16.02.2015 gesammelt werden, damit das Projekt weiter expandieren kann.

Weitere Informationen zu Controme und einem möglichen Investment finden Sie auf www.seedmatch.de.

Teilen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>